Die Cuttermesser Klinge?

Nur ein Stück Blech oder doch HighTech?

Cuttermesser Klingen oder nur der Griff?

Cuttermesser Klingen auszuwählen ist gar nicht so einfach. Die meisten achten dabei aber mehr auf die Eigenschaften des Griffs. Ob dieser nun besonders robust ist, ob es sich um ein Sicherheitsmesser handelt oder über welche Zusatzmerkmale das Cuttermesser verfügt. Im täglichen Gebrauch kommt es jedoch viel mehr auf die Cuttermesser Klinge an. Mit dieser bzw. mit den entsprechenden Ersatzklingen wird geschnitten. Je nachdem wie scharf die Cuttermesser Klinge ist und wie lange sie scharf bleibt geht das Schneiden von z.B. Folien, Kartons, Bändern etc. einfach oder nur mit hohem Kraftaufwand.

Warum schauen viele Kunden und auch die Hersteller von Teppichmessern mehr auf die Griffeigenschaften? Weil sie mit dem bloßen Auge zusehen und auch für den Laien verständlich sind. Es ist leicht zu verstehen, dass ein Metallgriff stabiler ist als ein Kunststoffgriff. Aber ob und warum der mit dem menschlichen Auge nicht zu sehende Schliffwinkel von Cuttermesser Klingen Einfluss auf die Schnittfähigkeit der Klinge hat, ist schon erheblich schwieriger darzustellen. Als Leser können Sie das sicher schnell nachvollziehen, wenn Sie jetzt nach den letztem Satz gedacht haben: Wenn das hier jetzt mit Fachchinesisch weitergeht, dann ich bin mal weg.

Keine Sorge, das Ziel ist es Ihnen die Hintergründe und Zusammenhänge von Abbrechklingen und Cuttermesser Klingen nicht wissenschaftlich, sondern verständlich für die Praxis zu erklären. Es soll Ihnen als Anwender und Nutzer helfen beim Kauf von Ersatzklingen auf die zweckmäßigen Parameter und Merkmale zu achten.

Die häufigste Frage die wir von Kunden im Zusammenhang mit Abbrechklingen oder Trapezklingen hören ist: „Wie lange halten die Cuttermesser Klingen denn so?“. Darauf ist die einzige sinnvolle Antwort dann immer: „Es kommt drauf an“. Aber auf was kommt es bei diesen Klingen eigentlich an?

Cuttermesser Klingen, darauf kommt es an:

  1. Welches Ergebnis wollen Sie erreichen?
  2. Was müssen Sie schneiden?
  3. Was kann die Cuttermesser Klinge?
  4. Wie schneiden Sie?

Welches Ergebnis wollen Sie erreichen?

Wie soll Ihr Schnitt hinterher aussehen? Einfach gesagt, soll der Schnitt ganz sauber und exakt sein, wie z.B. ein medizinischer Schnitt mit einem Skalpell? Oder müssen Sie eher Verpackungen öffnen und es ist vollkommen egal wie das Verpackungsmaterial nach dem Öffnen aussieht, da es eh entsorgt wird. Es handelt sich dann um einen sogenannten zerstörerischen Schnitt. Eine mögliche Kategorisierung sieht so aus:

Sehr sauberer Schnitt

Hier soll nicht nur ein Präziser Schnitt entlang einer gewünschten Schneidkante gemacht werden, sondern das Schneidgut soll an der Schneidkante möglichst gerade statt ausgefranzt bzw. gerissen sein.

  1. Medizinische Arbeiten
  2. Präparationen
  3. Prüflinge in der Qualitätssicherung ausschneiden
Genauer Schnitt

Der Schnitt soll genau entlang einer gewollten Schnittlinie geführt werden.

  1. Tapezieren
  2. Folie um Gebinde aufschneiden
  3. Fugen in Folie oder Papier schneiden ohne das Material darunter zu beschädigen
Grober Schnitt

Es kommt auf ein paar Millimeter nach rechts und links nicht an und das Schneidgut kann auch kleine Grate bzw. Kanten von wenigen Millimetern ausweisen.

  1. Dachpappe
  2. Abtrennen von Schläuchen, Bändern oder Gurten
Zerstörerischer Schnitt

Hauptsache auf und das möglichst schnell.

  1. Verpackungen aus Klebeband, Klebestreifen, Stretchfolie, Karton, Pappe etc.
  2. Gummi
  3. Sackwaren/ Säcke
  4. Sicherungsgurte bzw. Seile
  5. Gurte bei Verkehrsunfällen

Je sauberer ein Schnitt sein muss, desto schärfer müssen die Cuttermesser Klingen sein!

 Was müssen Sie schneiden?

Je nachdem welches Schneidmaterial Sie schneiden müssen, ist es sinnvoll dafür optimierte Cuttermesser Klingen zu verwenden. Wenn Sie z.B. nur Folien schneiden müssen, wirkt nur sehr wenig Kraft auf die Klingen, weshalb diese kaum brechen können und somit sehr dünn sein können. Müssen Sie jedoch z.B. Förderbänder aus Gummi schneiden, dann ist dazu sehr viel Kraft notwendig und die Klinge darf auf keinen Fall bei den entstehenden Seitenkräften bzw. Verkantungskräften brechen. Deswegen sind die für diese Schneidtätigkeit Klingen von mehr als 2mm Dicke notwendig.

Achten Sie auf die Dicke/ Stabilität der Cuttermesser Klingen. 18mm Abbrechklingen haben 0,5mm Dicke als Standard und Trapzeklingen 0,6mm. Zusätzlich gibt es aber Cuttermesser Klingen von 0,1mm bis 1mm Dicke.

Was kann die Klinge?

Cuttermesser Klingen unterscheiden sich nicht nur in der Form und den Maßen, sondern vor allem auch in der Qualität. Grob gesagt macht der richtige Werkstoff/ Material ca. 1/3, die optimale Wärmebehandlung im Herstellungsprozess ca. 1/3 und das Schleifen der Schneiden ca. 1/3 der Qualität aus.

Werkstoff/ Material

Es gibt viele verschiedene Sorten Stahl, die für die Herstellung von Cuttermesser Klingen verwendet werden. Neben dem Kohlenstoffstahl (c-Stahl) ist es vor allem der rostfreie Stahl, der durch den erhöhten Anteil von Chrom nahezu rostfrei ist. Der Werkstoff durch die unterschiedliche Zusammensetzung großen Einfluss auf die mögliche Härte und Schärfe der Cuttermesser Klingen.

Außer Klingen aus Stahl, kommen bei Cuttermessern auch Keramikklingen zum Einsatz. Diese sind erheblich Härter und haben dadurch eine bis zu 10 fache Standzeit/ Lebensdauer. Allerdings müssen Sie bei Klingen aus Keramik auf die Dicke der Cuttermesser Klingen achten, denn sie brechen viel leichter als Klingenstahl. Aus diesem Grunde sind die Keramikklingen von Slice z.B. mindestens 20% dicker als Stahlklingen, um genauso eingesetzt werden zu können.

Worauf sollten Sie beim Kauf von Klingen achten

Die überwiegende Anzahl an Cuttermeser Klingen wird aus Stahl gefertigt. Dieser hat sehr unterschiedliche Eigenschaften und kann je nach Anwendung optimiert werden. An ein Küchenmesser werden z.B andere Anforderungen gestellt, als an ein Cuttermesser. Auch in der Qualität können Cuttermesser Klingen sich gravierend unterscheiden. Wir zeigen Ihnen, welches die vier Hauptmerkmale sind auf die wir bei der Auswahl guter Klingen für Sie achten.

Sind Sie auf der Suche nach einem Sicherheitsmesser, Cutter oder Cuttermesser mit Sicherheitsklinge? Dann lesen Sie hier weiter zum Thema Sicherheitsmesser.

 

Material Stahl (Gefüge)

Stahlgefüge von Werkzeugstahl für Cuttermesser Klingen

Die richtige Stahlauswahl macht ca. 1/3 der Leistungsfähigkeit einer Klinge aus. Für eine Cutterklinge ist hierbei der Kohlenstoffanteil besonders wichtig.

  • Kohlenstoffgehalt ca. 1,25%
  • Möglichst wenig Anteile Chrom, außer für rostfreie Klingen
  • Je höherwertiger der Stahl, desto länger die hält die Klinge die Schärfe

Herstellung

Wärmeprozess Schema für die Herstellung von Cuttermesser klingen

Die wesentlichen Schritte bei der Herstellung sind: Stanzen und Wärmebehandlung, bevor es zum Schliff geht. Die Wärmebehandlung ist unter anderem für die spätere Härte der Klinge maßgebend. Je härter die Klinge, desto schärfer kann sie sein und bleiben. Jedoch steigt mit zunehmender Härte die Bruchgefahr. Die Härte wird in Rockwell (HRC) gemessen.

  • Für Cutterklingen sollte die Härte bei mind. 61 HRC liegen
  • Bei rostfreie Klingen ist der Stahl immer weicher, sollte aber mind., bei 58 HRC liegen
  • Keramikklingen sind zwar besonders hart/ scharf (>70 HRC), jedoch sehr bruchanfällig

Schliff

Verschiedene Klingenschliffe von Cuttermesser Klingen Illustration

Die Schärfe einer Klinge wird durch den Schliff erreicht. Je nach Anwendung ist eine hohe Anfangsschärfe oder eine lange Standzeit besonders wichtig.

  • Für weiche Materialien (z.B. Folie) ist eine hohe Anfangsschärfe wichtig
  • Für härte Materialien (z.B. Karton) ist eine hohe Standzeit der Klinge wichtig
  • Cutterklingen werden niemals nachgeschärft, sondern durch neue ersetzt

Beschichtung

Beschichtung von Cuttermesser Klingen erhöht die Standzeit, hier eine Illustration der Beschichtung

Moderne Beschichtungsverfahren können die Haltbarbeit einer Klinge erheblich verbessern. Hier ist aber besonders auf das Kosten-Nutzen-Verhältnis zu achten.

  • Titannitrid (TiN) erhöht die Härte. Kann die Standzeit fast verdoppeln.
  • TiN hat nahezu keine positive Auswirkung bei harten Schneidmaterialien (z.B. Karton)
  • Wolframbeschichtungen erhöhen die Standzeit erheblich.

Beschichtung bzw. Veredelung

 

Neben der optimalen Werkstoffauswahl (Material), einer optimalen Wärmebehandlung und dem perfekten Schliff, kann die Klinge mit unterschiedlichen Beschichtungen noch veredelt werden. Die für Cuttermesser bekanntesten Veredelungen der jeweiligen Klingen sind die schwarze Klinge, die goldene Klinge und die weiße Klinge. Während die schwarze und goldene Klinge meist den exakt gleichen Werkstoff wie die silberne Universalklinge haben, ist die weiße Klinge aus Keramik. 

Trapezklinge als Ersatzklinge für Cuttermesser

Silber = Universal

Die universell einsetzbare Klinge ist die am meisten verbreitete. Je nach Qualität (Materialauswahl, Wärmebehandlung und Schliff) unterscheiden sich die Klingen in der Schärfe und Standzeit von Hersteller zu Hersteller. Sehr gute Ergebnisse haben unsere internen Tests bei den Klingen folgender Hersteller ergeben:

  • Lutz (Solingen)
  • Mozart (Solingen)
  • Stanley (Sheffield, UK)
  • Tajima (Japan)
  • Olfa (Osaka, Japan)

Trapezklinge schwarz mit extra scharfem Schliff

schwarz = extra scharf

Die schwarzen Klingen von Tajima, Olfa und Lutz stehen für besondere Schärfe. Ein spezieller Schliff erhöht die Anfangsschärfe, was Sie schon beim ersten Schnitt sofort merken.

Vor allem bei weichen Schneidmaterialien wie Folie oder dünnem Papier werden Sie die besondere Schärfe zu schätzen wissen.  

goldene Klinge mit Beschichtung an der Schneide für extra hohe Standzeit

gold = extra Langlebig

Viele Hersteller bieten Ihre Carbon-Stahl Klingen auch mit einer TitaniumNitrid (TiN) Beschichtung an. Diese Beschichtung an der Schneide härtet die Klinge noch einmal. Dies führt zu einer erheblich längeren Nutzung bzw. Standzeit der Klinge. Besonders bei weichen Schneidmaterialien wie Folien erhöht sich die Standzeit um bis zu 100 %.

weiße Klinge Keramik für maximale Standzeit

weiß = Keramik

Es gibt Klingen mit Keramikbeschichtung und 100 % Keramik Klingen. Reine Keramik Klingen kennen Sie vermutlich aus der Küche von Zuhause. Keramik ist ca. 20 % härter als Carbon-Stahl wodurch Keramik-Klinge bis zu 10 mal länger scharf bleibt. 

Außerdem sind Kermaik-Klingen antibakteriell, sie rosten nicht und sie haben keine Öl-Schutzschicht. 

Welches ist die richtige Klinge für Ihre Anwendung? Für die meisten Kunden spielen folgende Faktoren eine wesentliche Rolle:

  1. die Klinge soll ausreichend scharf sein, damit das Schneiden möglichst leicht fällt
  2. die Klinge soll möglichst lange halten => Standzeit
  3. die Klinge soll ein sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis haben

Wir empfehlen:

  1. entscheiden Sie sich für Klingen der Firma Lutz, Mozart, Olfa, Tajima oder Stanley
  2. entscheiden Sie sich entweder für die schwarzen Modelle (=> besonders scharf) oder die goldenen (=> besonders lange Haltbarkeit) 
  3. einigen Kunden wünschen die maximale Sicherheit beim Schneiden mit einer Trapezklinge. Dann empfehlen wir Ihnen die Slice Keramik-Klinge. Diese hat einen speziellen Sicherheitsschliff.

Hier finden Sie die passende Ersatzklinge für Cuttermesser und die passenden Keramik-Klingen